Save the Date

Braucht man wirklich eine Save the Date-Karte? Im Internet findet man hunderte Varianten und alle sind sich sicher: man braucht sie. Ich finde, das hängt davon ab, wie weit man im Voraus plant. Da wir aber echt früh mit der Planung begonnen haben, wollte ich sichergehen, dass Familie und Freunde unseren Tag schon mal reservieren.

DSC_0528.JPG

Da man Einladungen rund ein halbes Jahr vor der Hochzeit verschicken sollte, macht es natürlich nur Sinn, Save the Date-Karten zu verteilen, wenn man viel früher dran ist. Wir haben zum Beispiel den Termin fast eineinhalb Jahre vorher festgelegt und deswegen auch über ein Jahr vor unserer Hochzeit Karten verteilt. Ein bisschen sinnlos finde ich es, die Karten ein bis zwei Monate vor der tatsächlichen Einladung zu verschicken, da dann ja sowieso alles fixiert wird. Aber das bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Hat man sich dann für eine Save the Date-Karte entschieden, so hat man die Qual der Wahl: wie soll sie aussehen? Ich habe wirklich viele Ideen dazu gehabt, doch wir waren uns einig: wir wollten nicht wirklich viel Geld ausgeben, da die Hochzeit sowieso noch teuer genug wird.

Also haben wir uns für eine klassische Postkarte entschieden, die wir im Internet bestellt haben. Zum Glück haben wir vor einiger Zeit ein Pärchenshooting gemacht, so mussten wir nicht extra für die Karte neue Fotos machen lassen. Auf die Vorderseite der Karte haben wir nur ein Foto von uns mit unseren Namen und dem Datum gegeben. Auf der Rückseite sieht man ebenfalls ein Foto von uns, und weil wir da Hand in Hand spazieren gehen, der klassische Spruch: „Hand in Hand ein Leben lang“, außerdem haben wir dazugeschrieben, dass wir heiraten und die Einladung noch folgt.

DSC_0529

Die bestellten Karten steckten wir in Umschläge, die ich vorher ein bisschen verziert habe: den Rand, mit dem man den Umschlag verschließt, habe ich mit Wellenschere geschnitten, außerdem habe ich ein ausgestanztes rosa Herz auf die Rückseite geklebt. Für die Vorderseite haben wir Etiketten gedruckt, auf denen die Namen der Adressaten standen. Die Adresse haben wir nicht draufgeschrieben, weil wir die Karten persönlich übergeben haben. Zu letzt haben wir noch die Silhouette eines Fotos neben die Etiketten gestempelt.

Die klassische Karte, für die wir uns entschieden haben, war natürlich nicht das einzige, was Pinterest so hergegeben hat. Diese Ideen fand ich auch toll: eine Karte mit beiliegendem Bleistift „bitte notieren!“, damit der Termin gleich aufgeschrieben werden kann. Ein Keks, in dem Namen und Datum eingestempelt ist. Eine aufwendige Karte, die gleich zur restlichen Papeterie der Hochzeit passt. Ein Fotoboxstreifen, wo das Brautpaar Schilder mit dem Datum hochhält. Eine Banderole für eine Getränkedose – so kann man gleich anstoßen. Eine digitale Karte, entweder per Mail oder eine etwas aufwendigere Hochzeitswebsite, die man später auch für die Einladung verwenden kann.

DSC_0526

Aber schaut mal selbst auf Pinterest, da gibt es so viele tolle Ideen – am liebsten würde ich nochmal Karten verschicken.

Ein Kommentar zu „Save the Date

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: